Stefan Saueressig
Eingangstür
  • Rechtsanwalt
  • Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht
  • Telefon (0621) 307070
  • Telefax (0621) 3070727
  • stefan.saueressig@raww.de

Herr Rechtsanwalt Saueressig wurde geboren 1965 in Dossenheim bei Heidelberg. Die Mutter war Krankenschwester, der Vater war Pfarrer und Rechtsanwalt. Abitur 1984, Studium der Rechtswissenschaften in Heidelberg von 1987 – 1992, das Studium endete mit dem 1. Staatsexamen. Es folgten diverse Praktika bei der Justizverwaltung und dem Bauamt der Stadt Heidelberg.

Das Referendariat folgte am Landgericht Mannheim. Nebenbei war Herr Rechtsanwalt Saueressig bereits tätig im Büro der Rechtsanwälte Wingendorf & Weißschuh. Im Frühjahr 1995 absolvierte Rechtsanwalt Saueressig das 2. Staatsexamen in Heidelberg.

Zulassung zur Rechtsanwaltschaft im Mai 1995 und Aufnahme der Tätigkeit für die Rechtsanwälte Wingendorf & Weißschuh als Rechtsanwalt.

Seit 2009 ist er Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht.

Tätigkeitsfelder:

  • Bau- und Architektenrecht
  • WEG-Recht
  • Mietrecht, Gewerbe und Privat
  • Grundstücksrecht
  • Verkehrsrecht
  • Erbrecht
  • Gesellschaftsrecht

Mitgliedschaften und Engagements:

  • Mitglied im Deutschen Anwaltsverein
  • Lehrtätigkeit bei der IHK Mannheim im Rahmen der Ausbildung zum Fachkaufmann für Immobilien
  • Ehemaliges Mitglied im Rechtsausschuss des Badischen Judoverbands

Sonstiges Engagement:

Rechtsanwalt Saueressig ist Träger des 6. DAN im Judo. Diese Sportart begleitet Rechtsanwalt Saueressig seit über 40 Jahren.

Ehrenamtlich ist Rechtsanwalt Saueressig als Trainer in Heidelberg und Mannheim tätig. Er hat in den Jahren 2013 – 2018 das 1. Judoteam Heidelberg/Mannheim eV. Von der Bezirksliga bis in die 1. Bundesliga geführt. Hier kämpfen Normalsehende und sehgeschädigte Kämpfer gemeinsam in einer Mannschaft.

Er ist Bundestrainer der Judo-Nationalmannschaft der Sehgeschädigten und Blinden. Er betreut die Nationalmannschaft seit den Paralympics 2000 in Sydney, war in Athen 2004, in Peking 2008, in London 2012 und in Rio de Janeiro 2016 als Coach dabei. Als nächstes Ziel ist die Qualifikation für die Paralympics in Tokio 2020 ausgegeben.